Giesserei-Anlass 2019

Event im Zeichen des «Digitalen Produktes»

Praxisnahes Programm sowie geballtes Wissen verpackt in drei spannenden und anschaulichen Vorträgen sowie intensives Networking erlebten wir an unserem Kundenanlass in der Giesserei. Impressionen & Highlights:

Der Giesserei-Anlass 2019 in Bildern

Starke Szenen und Bilder >

Giesserei-Anlass 2018

Alle Beiträge stehen hier zum Download bereit

E-Commerce bei Compona – die Umsetzung aus Projektleitersicht

Referent: Thomas Knellwolf, System- / Datenmanager und QM, Compona AG

Warum wird ein bestehender Katalog mit E-Shop, der tausende Produkte Kunden zugänglich macht, durch eine komplett neue Lösung abgelöst? Insights zu Vorüberlegungen, Entscheidungen und Projekt-Erfahrungen gab uns aus erster Hand Thomas Knellwolf, Datenmanager und QM bei Compona AG, weiter. Er setzte mit Intelliact das Projekt Compona-E-Commerce um, welches in diesem Jahr drei Preise beim «Best of Swiss Web Award» gewann.

Download >

Möglichkeiten und Grenzen von 3D-Visualisierung im Web auf Basis CAD

Referenten: Dr. Patrick Henseler, Senior Consultant, Geschäftsführer & Marco Egli, Senior Consultant, Intelliact AG

Was haben 3D-Visualisierungen im Web mit CAD zu tun? Einiges: Insbesondere haben sie ähnliche 3D-Modelle und die gleichen geometrischen Zusammenhänge. Und doch braucht es mehrere Schritte auf dem durchgängigen Weg vom CAD zur Visualisierung eines konfigurierbaren Produktes im Web. Intelliact zeigte auf, welche Schritte dies sind, welche Anbieter sich für welche Schritte spezialisiert haben und wie sich diese automatisieren lassen. Wir diskutieren die aktuellen Möglichkeiten, Trends und Grenzen von 3D-Visualisierung im Web auf Basis CAD anhand der Referenzarchitektur für das «Digitale Produkt».

Download >

Additive Manufacturing – neue Konzepte für Prozessketten und nutzerorientierte CAD-Modelle

Referent: Prof. Dr. Ing. Mirko Meboldt, Professor für Produktentwicklung und Konstruktion, ETH Zürich

Wer braucht schon 3D-Druck? Und wie soll Künstliche Intelligenz (KI) die Entwicklung für den 3D-Druck unterstützen sowie Konzepte für Prozessketten einfacher gestalten? Die neuen Fertigungsmethoden erlauben andere Gestaltungsmöglichkeiten. Wir geniessen neue Freiheiten in der CAD-Modellierung, doch sie wird damit auch komplexer – KI wird deshalb in der Modelliertechnik immer wichtiger. Wir nahmen wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen mit von Prof. Dr. Ing. Mirko Meboldt, Professor für Produktentwicklung und Konstruktion der ETH Zürich, zum Thema Additiv Manufacturing: neue Konzepte für Prozessketten sowie nutzerorientierte CAD-Modelle.

Download >

Erhalten Sie Intelliact-News per E-Mail


Wie können wir Ihnen helfen?
Auf dem Laufenden bleiben!